Pforzheimer Kurier vom 02.03.18
TG-Monat der Wahrheit

 Pforzheim (gl/ron). Für die Oberliga-Handballerinnen der TG Pforzheim beginnt der Monat der Wahrheit. Im März geben drei schwere Auswärtsspiele in Serie Aufschluss darüber, wie groß die Hoffnungen auf den Aufstieg in die Dritte Liga im Saisonfinale sein dürfen.

Den Auftakt macht der Tabellenführer am Samstag (18 Uhr) beim Rangdritten TSV Wolfschlugen, der mit zwei Zählern Rückstand den dritten Tabellenplatz belegt. Das dürfte bereits die schwierigste Aufgabe sein, denn die Gastgeberinnen von den Fildern, die neun ihrer bisher zehn Heimauftritte mit Siegen beendeten, können auf einen sehr engagierten Anhang setzen.
Weil die TG bisher auswärts die stärkeren Leistungen ablieferte, darf sie im Wolfschlugener Sportzentrum ohne Wackelknie auflaufen. Mit Stefanie Kurstak, Anika Henschel und der immer mehr Verantwortung übernehmenden Dina Bergmane-Versakova verfügt das Team über einen Rückraum, der in der Oberliga Baden-Württemberg seinesgleichen sucht. Wichtig ist, dass man nicht so viele Fehler wie gegen Muggensturm produziert und dass zuletzt kranke Leistungsträgerinnen wie Justine Stindl und Deborah Müller wieder dabei sind.
Es folgen Auftritte beim SV Allensbach II (18. März) und dem Tabellenzweiten SG Kappelwindeck/Steinbach (24. März).